IG Nuss
Interessengemeinschaft Nuss
www.IG-Nuss.de
Schwarznuss   Juglans  nigra   L.   Walnussbaumgewächs Juglandaceae       Namen:       Schwarznuss   (D),  Black  Walnut (GB, USA), Noyer  noir   (F)     Vorkommen:     I m gesamten östlichen Teil der USA:  i m Norden angrenzend   an Kanada, im Süden bis Florida und Texas .          Seit 1686 i n Deutschland eingebürgert.   Überwiegend in  Mischbeständen .      Allgemeine Merkmale:     Baumhöhe:     20   bis  30   ( 50 ) m , sehr wipfelschäftig   Blätter:            B is 60   cm groß,   1 3 - 25   Teilblätter, flaumig behaart.    Endblatt  meist   klein er   oder nicht vorhanden .                             Rinde:         K leinschuppig ,  im Alter  dunkel bis schwarzbraun und tiefgefurcht .   Holz:          Splintholz  weißlich bis gelblichbraun, 3 - 7 cm breit .   Kernholz  schokoladen -   bis  violettbraun , sehr wertvoll   (Furnier - und Möbelherstellung) .   Dunkles quergefächertes Ma rk .   Nüsse:      Fruchtschale duftet  aromatisch  nach Zitrusfrüchte n .  Nüsse  grob                 längsgefurcht und sehr rau,   schwarz, knochenhart .  Kern  e ss bar .     Standortsansprüche:      -     W interhart, w enig er   spätfrostgefährdet     als   die  Walnuss !     -     B ei pH über 7 stei gt die Gefahr von Chlorosen!     Tiefwurzler.   -     B evorzugt tiefgründige, lockere, frische bis sehr frische Lehmböden.   -     Extreme Lichtbaumart , auch bereits in der Jugend . Bildet im Schluss einen            vollendeten astreinen Schaft.  Z.T. Zwieselwuchs  –   empfi ndlich gegen Wind  mit          Astbrüche n .     -     Anbauempfehlung für Auewaldstandorte  –   Ersatzbaumart für die         vom Eschentriebsterben geschädigte Esche.   Toleriert kurzfristige Überflutung.
Seite drucken Seite drucken Bilder Bilder